Actual Tools

Holen Sie sich neue Windows 10-Features nach Windows 7/8 – mit dem Actual Window Manager 8.3

  1. Einführung
  2. Virtuelle Desktops
  3. Snap Assist
  4. Actual Window Manager 8.3

 

1. Einführung

Das vor kurzem bekanntgegebene Windows 10 hat einige bedeutende neue Features für die Benutzeroberfläche im Vergleich zu Windows 7/8 erhalten. Die bedeutendste davon ist die eingebaute Unterstützung für Virtuelle Desktops sowie für Snap Assist - einer Erweiterung der Aero Snap-Funktion zum automatischen Ausrichten von Fenstern. Actual Tools, führender Entwickler von Lösungen zum Verbessern der Windows-Oberfläche, konnte diese Innovationen nicht auf sich ruhen lassen und bietet nun eine eigene erweiterte Implementierung dieser Features im neuen Actual Window Manager v8.3. Nun können die neuen Features von Windows 10 ohne Einschränkungen auch auf vorherigen Versionen von Windows getestet werden, etwa mit Windows 7, Windows 8 und sogar mit Windows XP/Vista.

2. Virtuelle Desktops

Anwender, die mit Mac OS und Linux arbeiten, waren sich immer der Tatsache bewusst, dass Windows bislang keine Virtuellen Desktops unterstützte, ein sehr hilfreiches Feature, das es den Anwendern erlaubt, viele Programme gleichzeitig zu öffnen, ohne an Effizienz bei der Arbeit einzubüßen. Das Prinzip ist, die laufenden Programme nach Aktivitäten zu gruppieren, und gleichzeitig nur eine Gruppe („Desktop“) angezeigt zu bekommen. Beim Umschalten würden alle Fenster dieser Gruppe verborgen werden, während die der nächsten Gruppe an ihrer Stelle erscheinen. Somit kann man mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen haben und schnell zwischen ihnen wechseln, ohne von inaktiven Fenstern abgelenkt zu werden. Nun ist Microsoft zu Sinnen gekommen und hat diese Idee ebenfalls implementiert. Und man muss sagen, sie haben es mit viel Bedacht angegangen.

DieVirtuellen Desktops von Windows 10 werden mit Hilfe des Task View Buttons verwaltet, die sich auf der Taskleiste befindet. Mit dem Klick auf den Button kann der Anwender bereits geöffnete Desktops einsehen, neue hinzufügen, überflüssige schließen und offene Anwendungen von einem Desktop auf den anderen zu verschieben. Eine hervorragende Rezension dieses Features wird im BJTechNews Techblog bei YouTube präsentiert.

Man sollte jedoch anmerken, dass auch Microsoft Lösung auch nicht ohne Mängel ist. Die Anzahl der gleichzeitig erstellbaren Desktops ist von der Breite Ihres Bildschirms abhängig, obwohl laut den Entwicklern ihre Anzahl lediglich von der Leistung des Computers abhängt. In Realität ist beim Erreichen des rechten Bildschirmrands der Button zum Erstellen von neuen Desktops einfach nicht mehr da, so dass Sie neue Desktops nur noch über Tastenkombinationen erstellen können; es gibt ferner keine Möglichkeit, durch offene Desktops zu scrollen.

In Actual Window Manager 8.3 wurde der Virtual Desktops-Funktionalität besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Wenn das Programm installiert wird, wird der Button zum Umschalten von virtuellen Desktops zu Ihrer Taskleiste hinzugefügt. In der Funktionalität ist dieser Button komplett identisch zum Task View-Button von Windows 10.


Taskleiste mit der Virtual Desktops Switcher-Button

Verschieben von Anwendungen zwischen den Desktops wurde auf zwei Weisen implementiert: erstens, man kann den Virtual Desktop Switcher-Button anklicken: es werden alle laufenden Anwendungen angezeigt und können ganz einfach auf den gewünschten Desktop verschoben werden. Zweitens, man kann ein laufendes Programm ganz einfach verschieben, indem man sein Symbol in der Taskleiste mit rechter Maustaste anklickt und den gewünschten Desktop aus dem Kontextmenü auswählt. Beim Schließen eines Desktops werden alle geöffneten Anwendungen automatisch auf den Desktop links vom geschlossenen Desktop verschoben, so dass keine Daten verloren gehen. Ferner wurde der Mangel von Windows 10 , bei dem kein Scrollen durch die virtuellen Desktops möglich ist, komplett beseitigt.


Virtual Desktops Expose Switcher Fenster

Es gibt ein weiteres nützliches und bemerkenswertes Feature: ein handliches Widget auf dem Bildschirm, der die Informationen über die Anzahl der Desktops und der jeweils ausgeführten Anwendungen anzeigt. Wenn man dazu noch die Unterstützung von unabhängigen Taskleisten auf jedem Bildschirm auf einem System mit mehreren Bildschirmen hinzunimmt, erhalten die Anwender ein fast uneingeschränktes Tool zum effektiven Multitasking.


Virtuelle Desktops Klassische Switcher Fenster

3. Snap Assist

Diese Funktion ist eine Erweiterung des Aero Snap-Features von Windows 7, mit dem man ein Fenster schnell auf halbe oder ganze Bildschirmgröße verändern kann, indem man es einfach auf den linken/rechten oder oberen Rand verschiebt. Nun können Fenster auch in die Ecken des Bildschirms gezogen werden, wo sie automatisch im entsprechenden Quadranten des Bildschirmbereichs einrasten.


Aero Snap-Funktion

Zusätzlich können die verbleibenden offenen Fenster nun an die verbleibenden Hälften / Viertel des Bildschirms ausgerichtet werden (Snap Assist-Modus). Damit können Sie 2 bis 4 Fenster auf dem Bildschirm einfach anordnen, ohne Lücken und Überlappungen, so dass der Bildschirmplatz optimal ausgenutzt wird. Einen Überblick über dieses Feature können Sie hier sehen.


Snap Assist Fenster

Im Actual Window Manager 8.3 wurde Snap Assist komplett identisch zu Windows 10 implementiert. Zusätzlich bietet Actual Window Manager eine komfortable Desktop Divider-Funktion, mit der der Desktopbereich beliebig aufgeteilt werden kann, um mit vielen Anwendungen arbeiten zu können.

4. Actual Window Manager 8.3

Was ist nun also der richtige Weg für die Anwender, die (aus verschiedenen Gründen) nicht auf Windows 10 upgraden wollen, aber diese Features in Windows 7/8 gerne hätten? Die Antwort ist einfach: sie sollten sofort den Actual Window Manager 8.3 von Actual Tools herunterladen und die neuen Features auf ihrem aktuellen System genießen. Außerdem ist das Programm selbst vermutlich das leistungsfähigste Tool, um die Effizienz der Arbeit mit dem Computer zu optimieren und zu steigern; für Anwender mit mehr als einem Monitor ist es sogar zweifellos ein „Must Have“. Das Produkt enthält über 50 fortgeschrittene Tools, um Routineaktionen mit Tasks und Fenstern zu automatisieren..
Mehr Details über die Funktionalität des Produkts finden Sie unter hier.

Eine Testversion finden Sie hier.

Verpassen Sie Ihre Chance nicht, Ihr System auf 200% Leistung zu bringen – mit dem Actual Window Manager Tool.




Technische Informationen
Version:8.13.3
Erscheinungsdatum:28. November 2018
Weiterarbeiten:Windows 10 / 8.1 / 8 / 7 / Vista / XP / 2000 (32-Bit- und 64-Bit-Editionen)
Windows Server 2016 / 2012 R2 / 2012 / 2008 R2 / 2008 / 2003 / 2000 (32-Bit- und 64-Bit-Editionen)*
Lizenztyp:Erst testen, dann kaufen
Kostenlose Testversion:60 tage
Preis:43.95 EUR
Setup-Gro?e:10.73 Mb